Polizeiattacke bei der Demonstration „Freiheit statt Angst“

Die gestrige Demo – „Freiheit statt Angst“ wurde zu einem großen Erfolg, so verlief an sich alles friedlich. Aber warum „an sich“?

Nun ein Lager wollte sich nicht daran halten – die Polizei!

Ein Mann wollte einen Polizisten anzeigen, weil er dessen Kumpel unsachgemäß in den „Bulli“ verfrachtet hat. Daraufhin wurde einige Polizeibeamte „handgreiflich“ und attackierten ihn und einige umstehende Passanten.

Dazu einmal die Beschreibung aus dem YouTube Video:

Dieses Video von der FSA09 ist dem CCC zugesteckt worden. Hintergrund ist, dass der Fahrradfahrer im blauen Hemd Anzeige gegen einen anderen Polizisten erstatten wollte, weil der einen Freund von ihm unter unfreundlichen Umständen (”aggro-zecke trifft aggro-polizist”) festgesetzt wurde. In dem Video sieht man, wie die Polizisten gegen ihn und diverse unschuldige Passanten handgreiflich werden.

Gepostet wurde das Video Gestern bei Fefe, mittlerweile machen schon mehere Seiten auf diesen Vorfall aufmerksam – Netzpolitik | taz

Auch verlinke ich das originale Video http://ccc.mirrors.as250.net/fsa09-043.mp4

Wenn sich Zeugin finden, dann bitte unter mail@ccc.de melden.


Hinterlasse eine Antwort